Tornados

Bei den TORNADOS genügt es wahrscheinlich, den Schlauch (durch die Luftrotation gebildet) zwischen dem Erdboden und der Wolke zu zerstören. Der Angriff auf den Schlauch muss selbstverständlich außerhalb der bewohnten Gebiete erfolgen! Welche Stelle des Schlauchs am besten zu treffen ist, ist eine Erfahrungssache! Ich würde direkt in der Bodennähe beginnen. Wichtig dabei ist die wiederholte Bombardierung der gleichen Stelle, bis der Schlauch bzw. die Rotation komplett zusammengebrochen ist. Es ist anzunehmen, dass durch diese Unterbrechung der Verbindung zwischen dem Erdboden und der Wolke auch der Tornado sich selbst auflösen wird. Wieviel von dem Schlauch insgesamt „weggepustet“ werden muss, ist auch eine Erfahrungssache! Es steht den Fachleuten frei (Meteorologen und Informatikern), vorher eine Computersimulation durchzuführen – oder eben direkt die Praktiker (d.h. in diesem Fall die Bombenexperten der Militärs) bitten, es auszuprobieren!